MC Josh (Josina Neidhardt) was born in Berlin in 1990. After her first lyrical works at age 16, the promising young artist was already celebrated as a secret favorite among friends. A short time later MC Josh took it a step further to present her powerful and expressive voice in concerts and jams. She raps in German and her lyrical themes include various topics from women's rights all the way to social injustice and much else in-between. Her participation in international musical exchange projects brought MC Josh to New York, St. Petersburg, Cairo, Paris and Prague. She is increasingly getting involved in social projects and is currently working with underserved young women in a Neukölln neighborhood space. She is currently working on her debut album.

Komische Blicke

1 Part:
Komische Blicke mir gegenüber, das war eben wieder
Außerirdisch, äußerst ungewöhnlich guck mal guck mal die da
Du spielst nicht in meiner Liega da wolltest du eben sagen
Deine blicke reflektieren meine Blicke eben waren
Deine Gedanken die Schranken, die mich verbannten sie kanten
Alle meine schlimmen Seiten
Komm lass und die Blicke weiten
Wir beide sind gar nicht so verschieden wie du denkst
Wenn du mir nur ein lächeln schenkst
Und dich nicht selber beschränkst, Mensch bleibt Mensch
Äußerst ungewöhnlich eben wieder
jeder Schritt in deinen Blick zu dir macht mich zu ein Verlierer
so gestrickt ist so wohl lieber deine Art und deine Masche
doch ich bin nicht kalt und deshalb wird es auch zu meiner Sache, meine Sache ?
ich bin lieber wieder ich selbst will auch nicht das du dich verstählst
äußerst ungewöhnlich wie man sich verhält
guck auf alles was ich tuh ich passe
denn alles was ich tuh und lasse
passt dir eh nicht in den Kragen, das wolltest du eben sagen

Ref.
Ich weiß, ich weiß ich hab
Nicht viel mit dir gemeinsam dennoch glaube ich das
Das es irgendwann klappt irgendwie irgendwo
Vielleicht schaffen wir beide es noch auf ein anderes Niveau
denn ich hoffe es so
Ich weiß ich hab

Nicht viel mit dir gemeinsam dennoch glaube ich das
Das es irgendwann klappt irgendwie irgendwo
Vielleicht schaffen wir beide es noch auf ein anderes niveau
denn ich hoffe es so
2 part
Seh komische Blicke und das war eben wieder
Ich seh kalte Gesichter und Kälte legt sich nieder
Wer ist die da ?
Eine Form von Unterdrückung in der Zeit
Ich schätze die Vergangenheit ist gar nicht so weit
Ich werde kalt, ich werde alt
Ich sterbe bald, meine Vergangenheit ist nicht so weit
Alles was bleibt ist viel zu ändern in der verliebenden Zeit
Ich bin so weit und zeig dir alles was du eigentlich schon kennst
bist du mir nur ein Lächeln schenkst
und dich nicht selber beschränkst , Mensch bleibt Mensch
äußerst ungewöhnlich eben wieder
Angst vor dem unbekannten deswegen machen andere nieder
Wir brauchen nur andere Lieder andere Sieger andere machen
Was andere machen, reden und geben sich wie dir anderen Affen
Ich will lieber schaffen bleibe lieber ich selbst
Will auch nicht das du dich verstellst
Äußerst ungewöhnlich wie man sich verhält
guck auf alles was ich tuh ich passe
denn alles was ich tuh und lasse
passt dir eh nicht in den Kragen, das wolltest du eben sagen

Fatma Song

Intro :
Sie weiß nicht genau was sie mal hat da
Ihr Leben nur ein Ruine ist wie bei Fatma
Traurige Zeiten vordern das Leben weil sie es satt war
Ohren auf bei dem was ich rappe kommt auch der tackt klar

Warum war der Vater nicht da als der Kummer kam
Die Probleme komm wieder geflogen wie ein Bumerang
Mit fünfzehn wurde sie in die Kiese geschickt
denn mit zwölf brach ihr die Vergewaltigung das Genick schon mit fünfzehn
Schon mit fünfzehn gab sie sich den Kick sie muss ziehen
Kurze Zeit später waren es Teile und Heroin
Kämft gegen Gitter wir sie irgendwann wieder clean
Wer kann sie aus diesem dunkeln Gefängnis rausziehen
und ihr Vater schlägt sie jeden Tag da
sein Leben selber nur in der Garage geparkt war
weil nie was bezahlt war hat er letztens ihr Konto benutzt
Ihr Vater ist sich bis heute noch keinerlei Schuld bewusst
Ein Teufelskreis die Freunde sind alle gleich
Daheim ist nicht zuhause wer gibt ihr Geborgenheit
Befreien kann sie nicht mal der Teufel wenn er es prophezeit
sie ist am Ende hat gerade noch Kraft um zu schreien

Hook

Wird dir klar was du willst es liegt an dir wie weit du kommst
hast nur die eine Chance versau es nicht
verbau es nicht
dein Leben liegt in deiner Hand
vertrau auf dich leg die Segel nicht gleich in Sand
sei dir klar was du willst sei dir klar was du willst